Back to top

Ecosystem v2 - DE

TeilerkennugSPSProtokolleMarkieren & VerfolgenSteuerung Multi-Sensor-NetzwerkOffenes SDKGDKErweiterungsMöglichkeiten BeschleunigerEmulatorWeb-BasierteBenutzero- berflächeBenutzer -Erfahrung Multi-Punkt- ProfilsensorSnapshotLinienprofilEinzelpunktProfilErfassung Verankerung2D & 3DToolsAbgleich & TeilungMessung

 

ERKUNDEN SIE DAS GOCATOR® ECOSYSTEM.

Das Gocator Ecosystem ist eine leistungsstarke integrierte Inspektionsplattform, die eine Kombination von 3D-Erfassung, Messung und Kontrolle mit FactorySmart®-Funktionen bietet. Benutzerfreundliche Funktionalität und Erweiterungsmöglichkeiten der Sensoren sorgen für 100%ige Qualitätskontrolle und Materialoptimierung in der Produktion.

Gocator Ecosystem. Die Evolution von Smart-3D für die Produktion.

Gocator UI

Sie besitzen bereits einen Gocator?
Laden Sie sich hier die neuste Gocator Firmware herunter!

Klicken Sie hier für die neuste Firmware* Version.
Videos zu den neuesten Smart-3D-Werkzeugen und Funktionen finden Sie weiter unten.

Oder werfen Sie einen Blick in die HexSight 2D-Vision Bibliothek. Für Gocator Nutzer ist die Nutzung kostenlos!
Für eine Einführung in die Fähigkeiten des Gocator schauen Sie sich dieses Gocator Trainingsvideo an.

**Version 5.0 SR1 ist jetzt verfügbar.

XXXX

KONTINUIERLICHE WEITERENTWICKLUNG VON FUNKTIONEN

ENTDECKEN SIE DIE NEUEN FÄHIGKEITEN DES GOCATORS

Schnellere, hochauflösende 3D-Datenvisualisierung

Die neue, hochauflösende 3D-Visualisierung kann Millionen von 3D-Datenpunkten auf verschiedensten Geräten, einschließlich Mobilgeräten, verarbeiten. Die schnellere Visualisierung in einer Gocator-Benutzeroberfläche reduziert die Ladezeiten und verbessert die Leistung, so können Benutzer mehr Details sehen als jemals zuvor.

 

Multi-Sensor 360º Ring-Layout

Mit der Gocator Firmware 5.0 werden nun auch Multi-Sensor Ring-Layouts unterstützt. Dabei wird eine 3D-Punktwolke des gesamten Umfangs eines Zielobjekts erzeugt, ohne dass Datenpunkte verloren gehen. Messergebnisse aus dem neuen Werkzeug „Profil geschlossener Bereich“ können dann zur Berechnung des gesamten Objektvolumens verwendet werden.

 

Multi-Sensor Ausrichtung mit 6 Freiheitsgraden

Gocator unterstützt jetzt auch die Ausrichtung gestaffelter Layouts in Multi-Sensor-Systemen, somit kann auch bei Modellen mit kleinen Messbereichen, wie dem Gocator 2410 und 2420, eine vollständige Abdeckung erreicht werden. Außerdem können Gocator Sensoren jetzt um jede Achse gedreht und/oder versetzt ausgerichtet werden. Dies bedeutet enorme Flexibilität bei der Handhabung verschiedener Sensoranordnungen.

 

 

G3 Scan Mode

Neuer Scanmodus für Snapshot-Sensoren

Ein Interreflexionsmodus ermöglicht nun präzisere Scans von geschwungenen oder reflektierenden Materialien bei der Verwendung von Gocator 3210 oder Gocator 3506. 

Verbesserungen der Benutzeroberfläche

Die Gocator wurde mit neuen Ansichtumschaltern vereinfacht. Werkzeuge können neu angeordnet werden, sodass Sie der Anwendung entsprechend gruppiert werden können. Ein Laserschutzbrillenmodus ermöglicht das einfache Erkennen von Profilen beim Tragen von Schutzbrillen.

UI Improvements

GOCATOR® IST NUTZERFREUNDLICH UND INTUITIV.
 

WEBBASIERTE BENUTZEROBERFLÄCHE

Die Einrichtung des Gocator ist schnell, einfach und mühelos

  • Nutzen Sie Ihren favorisierten Browser
  • Mehrsprachiges Interface
  • Mit der Drag & Drop-Funktion können Sie den Gocator problemlos in Ihrem bestehenden Steuerungssystem einsetzen
  • Intuitive Bedienfelder machen die Einrichtung schnell und einfach

Gocator software runs on any web browser

Gocator Accelerator

 

GOCATOR ACCELERATOR

Der Gocator Accelerator ist eine Anwendung für Windows PC, bei der Sie die effiziente Rechenleistung von einem oder mehreren PCs für Ihre Inspektionslösung nutzen können. Einrichten können Sie den Accelerator, indem Sie den zu beschleunigenden Gocator auswählen und eine Browser-Sitzung auf Ihrem PC starten, um die lokale Erfassung, Messung und Steuerung durchzuführen.

MEHR INFORMATIONEN

GOCATOR EMULATOR

Der Gocator Emulator ist eine Stand-Alone-Anwendung mit der Sie einen “virtuellen” Sensor mit zuvor gespeicherten Daten nutzen können, ohne einen physischen Sensor anzuschließen. Der Emulator unterstützt SDK-Nutzer, indem Anwendungen auf dem virtuellen Gocator getestet werden können, bevor die tatsächliche Hardware benötigt wird.

“VIRTUELLEN GOCATOR” ONLINE TESTEN

Gocator Emulator UI

VIDEOS

GOCATORS SMART-FUNKTIONEN LIVE

Gocator Emulator “Virtuelle” Sensorumgebung

Eine Einführung zu unserem “Virtuellen Gocator”. Erfahren Sie, wie Sie ein Szenario anhand eines realen Sensors mit vorab aufgezeichneten Daten simulieren oder Ihre eigenen aufgezeichneten Daten in den Emulator laden. Machen Sie sich mit den Fähigkeiten von Gocator und den verschiedenen Gocator-Modellen vertraut, indem Sie den Emulator ausprobieren.

GOCATOR® IST 3D-SCANNING TECHNOLOGIE.

 

PUNKT-PROFILSENSOREN

Punkt-Profilsensoren nutzen einen fokussierten Laserpunkt, um mit 32 kHz in Bewegungsrichtung Profile am Messobjekt aufzunehmen oder bei schnellen Prozessen Abstände zu messen. Die Sensoren sind ideal für Dimensionsmessungen wie Dicke, Höhe und Oberflächenrauheit.

LINIENPROFILSENSOR

Gocator Linienprofilsensoren verwenden eine projizierte Laserlinie für hochauflösende Geometrie-, Oberflächen- und Volumenmessungen in Inline-Produktionsgeschwindigkeit. 

SNAPSHOT-SENSOREN

Gocator Snapshot-Sensoren kombinieren strukturiertes Licht mit integrierten 3D-Messwerkzeugen für spezifische Objektmerkmale. Diese Sensoren sind ideal für die Inline-Inspektion mit Start-/Stop-Bewegungen wie z.B. Roboterinspektion und Pick-and-Place.

GOCATOR® IST ROBUSTE 3D- UND 2D-MESSUNG
 

Part Matching

Teilübereinstimmung

Diese Funktion ermöglicht die Prüfung von Objekten unabhängig von der Ausrichtung auf dem Fließband. Die Kantenerkennung richtet Objekte vor der Messung anhand eines Musterobjekts virtuell aus. 

Part Sectioning

Querschnittsdarstellung

Mit der Querschnittsdarstellung im Oberflächenmodus kann ein Querschnitt eines 3D-Modells für weitere Messungen extrahiert werden. Diese Funktion ist ideal für das Erkennen und Messen von Schnittlinien. Es können mehrere Schnitte hinzugefügt und auf einem Objekt platziert werden. 

Surface Plane

Verankerung

Mit der Verankerungsfunktion können Sie die Bewegung von Objekten im Sichtfeld des Sensors verfolgen und Abweichungen in der Höhe und Position von Objekten korrigieren. Mit dieser Funktion können Anwendungen mit Teil- und Größenvariationen einfach gelöst werden.

INTEGRIERTE LEISTUNGSSTARKE MESSWERKZEUGE

Die integrierten Messwerkzeuge des Gocators bieten eine breite Palette an Messfunktionen für die Lösung von verschiedensten Herausforderungen der Inspektion.

 

Profilmessung

Die Profilwerkzeuge des Gocators erkennen und vergleichen Merkmale der gemessenen Profildaten oder fitten neue Linien ein. Die Messwerte werden mit den Toleranzen abgeglichen, um eine Entscheidung zur weiteren Verarbeitung zu treffen.

 

Oberflächenmessung

Bei der 3D-Oberflächenmessung werden Oberflächeneigenschaften wie Volumen und Höhe an bestimmten Positionen gemessen. Die Volumenwerkzeuge des Gocators können auf einem kompletten Objekt, Oberflächen oder definierten Regionen Messungen vornehmen.

Measurements1DE

Panelwerkzeug (Gap & Flush)

Das Panelwerkzeug führt Spalt- und Versatzsmessungen aus. Spaltmessungen liefern den Abstand zwischen zwei Oberflächen und Versatzsmessungen liefern den Versatz zwischen zwei Oberflächen.

Measurements2DE

 

Streifenwerkzeug

Ein Streifen ist ein Abschnitt des Profils mit einer anderen Stufenhöhe. Das Streifenwerkzeug misst die Breite eines Streifens und ermöglicht es Ihnen, verschiedene Messungen derselben Art auszuführen und Entscheidungen für verschiedene Streifen einzustellen.

Measurements3DE

Messwerkzeug für Senkbohrung

Das Messwerkzeug für Senkbohrungen lokalisiert automatisch eine angesenkte, kreisförmige Öffnung auf dem Objekt und liefert Messungen zur Feststellung von Eigenschaften wie etwa Position (X, Y und Z), Außenradius, Fasenwinkel und Tiefe.

Countersunk Hole Tool

Messwerkzeug für Ebenen

Dieses Werkzeug fittet einen Bereich von Punkten in einer Oberfläche ein und berechnet die Winkel der Ebene in X und Y-Richtung und den Versatz in Z. Mit diesen Ergebnissen können die Parameter zur Messung von Bohrungen, Öffnungen und Bolzen gesetzt werden, die sich auf einer Schräge befinden.

Surface Plane Tool

2D + 3D WERKZEUGE

Gocator kombiniert 3D- und 2D-Technologie für ein robustes Inspektionssystem.

Intensity Data 3D

ITENSITÄTSAUFNAHME
(Itensität erfassen)

Der Gocator verwendet einen 8-Bit-Intensitätswert für jeden Bereichswert entlang der Laserlinie oder für strukturiertes Licht. Damit können Sie mit nur einem Sensor 2D- und 3D-Messungen durchführen.

MEHR INFORMATIONEN

Hexsight Software

Robuste 2D-Vision-Bibliothek
HexSight

Die HexSight Technologie bietet eine flexible und robuste konturbasierte 2D-Mustererkennung zur Lokalisierung von Objekten und Merkmalen, unabhängig von Maßstab und Ausrichtung.

VIDEOS

GOCATORS SMART-FUNKTIONEN LIVE

Merkmalausgaben für Werkzeuge

Zusätzlich zu einwertigen Messergebnissen, liefern Werkzeuge jetzt auch Punkte und Linien, die als Merkmale bezeichnet werden.

Diese Merkmale können dann Funktionswerkzeugen zugewiesen werden und damit geometrische Messungen erzeugen für die vorher Skripte oder andere Lösungen notwendig waren. Im Video erfahren Sie wie dies beim Oberflächenkanten-Werkzeug genau funktioniert.

Komplexe Geometrie mit Features extrahieren

Merkmalsbasierte Werkzeuge verarbeiten Punkte sowie Linien und erzeugen Messungen mittels komplizierter Geometrischer Berechnungen. Sehen Sie sich das Video auf der linken Seite an für mehr Informationen zum Schnittpunkt- und Abmessungswerkzeug.

Winkelverankerung für mehr Messzuverlässigkeit

Bisher war es mit dem Gocator möglich, Regionen von Interesse (ROIs) an die horizontale/vertikale Bewegung eines Teils zu koppeln.

Jetzt können Regionen auch die Winkelbewegung eines Teils durch Winkelverankerung verfolgen. Damit kann die ROI die Rotation der Teile nachvollziehen und eine höhere Wiederholbarkeit erreichen. Sehen Sie sich das Video an, um zu sehen, wie es funktioniert!

Die Teilübereinstimmung richtet beliebig orientierte Objekte automatisch aus und prüft sie

Mit der Funktion der Teileübereinstimmung kann der Gocator Objekte unabhängig von ihrer Orientierung genau inspizieren, während ein Transportsystem (z. B. Montagelinie) sie weiterleitet. Normalerweise müssen Benutzer spezielle Bildverarbeitungsalgorithmen entwickeln oder falsch liegende Objekte mechanisch neu ausrichten.

Der Gocator vereinfacht dies durch eine leistungsstarke und flexible Kantenerkennung, die automatisch eine Neuausrichtung des Objekts vornimmt, bevor die integrierten Messwerkzeuge eingesetzt werden.

Querschnittsdarstellung für erweiterte 3D-Messungen

In diesem kurzen Einführungsvideo erfahren Sie, wie Sie mit der Querschnittsdarstellung einen Querschnitt eines 3D-Modells im Oberflächenmodus definieren und weitere 3D-Messungen vornehmen können. Die Querschnittsdarstellung ermöglicht eine optimale Nutzung der vorhandenen Profilwerkzeuge und ist eine bedeutende Ergänzung zur Funktionalität der Gocator Firmware.

Größere Flexibilität bei Objektvariationen mit flexibler Verankerung

Mit den flexiblen Verankerungen können Messergebnisse als Anker für andere Messungen verwendet werden. Diese Funktion unterstützt mehrere Anker innerhalb desselben Setups. Für das Lösen von komplexen Anwendungen mit Positions- und Größenvariationen bei Messobjekten können Benutzer diese Flexibilität beim einrichten der Messwerkzeuge nutzen. Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der Verankerungen, die in einer Anwendung verwendet werden.

GOCATOR® IST VOLLSTÄNDIGE SENSORKONTROLLE
 

Markierung & Verfolgung

Markieren und Verfolgen Sie Objekte für eine präzise und schnelle Entscheidungsfindung. Jedes Objekt wird mit einer Entscheidung gekennzeichnet und bis zur Folgestation durch seine Encoderposition verfolgt. Der Sensor aktiviert daraufhin dann die korrekte Kontrollentscheidung.

MEHR INFORMATIONEN

Countersunk

Objekterkennung

Die Objekterkennung ermöglicht es Ihnen einzelne Objekte zu erkennen und daraus ein 3D-Modell für die Messung zu erstellen. Diese Funktion kann automatisch mehrere gleichzeitig erscheinende Objekte erkennen und trennen. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit mit lückenfüllenden Funktionen mehrere zueinander gehörende Teile zu einem Teil zusammenzufügen.

MEHR INFORMATIONEN

Surface Plane

Oberflächenerzeugung

Mit dieser Funktion können verschiedene Methoden für die Erstellung einer Höhenkarte genutzt werden. Die Oberflächenerzeugung bietet mehr Kontrolle und Flexibilität für die Unterstützung gängiger Prüfsituationen wie Förderbänder, Roboter und Rotation (mehr dazu im Video).

SPS-PROTOKOLLE

Messergebnisse können analog, digital, seriell oder über Ethernet-Protokolle und Standard-SPS-Protokolle übertragen werden.

Mehr Möglichkeiten zur Datenkontrolle

Gocator bietet Ihnen die Flexibilität gleichzeitig Ausgabedaten und Entscheidungen an eine Vielzahl von Ein- und Ausgängen auszugeben. Außerdem können Sie problemlos mit vorhandener Hardware über SPS und Robotersteuerungen über Modbus TCP, EtherNet / IP ™ oder benutzerdefinierte ASCII-Strings kommunizieren.

Conne

VIDEOS

GOCATORS SMART-FUNKTIONEN LIVE

Die Oberflächenerzeugung bietet Flexibilität und verschiedene Setup-Optionen

Die neueste Firmware unterstützt eine Reihe von Methoden zum Erstellen einer Oberfläche oder 3D-Punktwolke. Dies bietet größere Kontrolle und Flexibilität für die Unterstützung gängiger Prüfsituationen wie Förderbänder, Roboter und Rotation.

GOCATOR® IST MEHR ALS NUR EIN SENSOR

 

MULTI-SENSOR-VERNETZUNG

Wenn für eine Anwendung ein einzelner Sensor oder ein duales Sensorsystem nicht ausreicht, können mehrere Sensoren mit einem LMI Master vernetzt werden.

  • Die Master Produktlinie umfasst Modelle, die 8 und 24 Gocator-Verbindungen unterstützen
  • Der Master kontrolliert Spannungsversorgung, Lasersicherheit und Synchronisierung (Zeit, Encoder, externer Trigger)
  • Über einen Standard-Ethernet-Switch überträgt jeder Gocator die 3D-Profildaten an den Host-PC
  • Kann miteinander verbunden werden, um größere unbegrenzte Netzwerke zu bilden (z. B. Verkettung einer 24-Port-Verbindung mit einer weiteren usw.)
  • Die Verkettung ist miteinander verbunden und leitet die Synchronisation zur Verteilung an alle Sensoren im größeren Netzwerk weiter

MEHR INFORMATIONEN

Multisensor Network 2420

 

Multisensor Networking Master

 

ERWEITERTE FÄHIGKEITEN

Profitieren Sie von den erweiterten Funktionen des Gocators, indem Sie Ihren Sensor an spezifische Anwendungsanforderungen anpassen

SDK

OPEN SOURCE SDK

  • Ein C-basiertes SDK zur Einrichtung und Steuerung des Gocators
  • Vereinheitlichte Bibliothek für alle Gocator-Technologien - einmal lernen und überall nutzen
  • Kompilierung und Ausführung in jeder Zielumgebung
  • C# Schnittstelle zur Integration in .Net-Anwendungen

GDK (GOCATOR DEVELOPMENT KIT)

Das Gocator Development Kit (GDK) ist eine leistungsstarke Plattform zur Erweiterung der Gocator-Firmware.

Mit dem GDK können eigene benutzerspezifische Messalgorithmen entwickelt und direkt auf Gocator Sensoren aufgespielt werden. Damit verwandelt sich ein serienmäßiger Sensor in ein speziell auf die Anwendung zugeschnittenes Gerät.

MEHR INFORMATIONEN

Gocator Development KIt

VIDEOS

GOCATORS SMART-FUNKTIONEN LIVE

Multi-Sensor-Vernetzung für erweiterte Scanabdeckung

Frühere Versionen der Gocator Firmware unterstützten bereits duale Sensorssysteme mit integriertem Support für nahtlose Kombination beider Sensoren, die Ausrichtung und das Zusammenfügen.

Nun unterstützt der Gocator auch die Verbindung vieler Sensoren zu einem Netzwerk. Mit einer erweiterten integrierten Unterstützung für die Ausrichtung von Sensoren in einem flexiblen Layout und dem Zusammenfügen von Aufnahmen in einer einzigen dichten 3D-Punktwolke. Mehr Informationen zu den Funktionen finden Sie im Video!

Gocator Development Kit (GDK) zum Einbetten von benutzerdefinierten Messwerkzeugen

Sehen Sie sich diese Einführung in den branchenweit ersten GDK für Firmwareanpassungen an. Erfahren Sie, wie Sie das GDK herunterladen und verwenden können, um eigene benutzerdefinierte Messalgorithmen in der Gocator-Firmware zu entwickeln und zu schreiben.

Gocator Accelerator (GoX) für Sensorenbeschleunigung

Eine Einführung zum GoX mit einem 3110 Snapshot-Sensor. Lernen Sie, wie der GoX Zykluszeiten reduziert, indem er sich die Rechenleistung eines PCs zu nutze macht. Damit hebt der GoX Speicherbegrenzungen auf und erhöht die Verarbeitungsgeschwindigkeit.